1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
Schatten Slider

Aus der Geschichte...

Spuren erster Menschen, die vermutlich in den warmen Sommermonaten vorübergehend als Jäger und Sammler unsere Gegend bewohnten, hielten sich südlich der Bromegg, aber auch im Altisberg auf. Vor ca. 13'000 Jahren lebten sie in sicherer Höhe über den Steilabbrüchen der Emme. Eine Siedlung in Biberist besteht ungefähr seit dem 7. Jahrhundert. Doch die Gegend wurde von den Wassern der Emme geprägt. Sie brachte Fluch und Segen. Oftmals von martialischer Gewalt, veränderte sie immer wieder ihren Lauf und prägte so das Aussehen des Dorfes über Jahrhunderte hinweg. Biberist bestand während langer Zeit aus zwei Dorfteilen, zu Niederbiberist (heute Unterbiberist) kam erst etliche Zeit später der Weiler Oberbiberist.

Um 1650 entstand in Biberist eine erste Schule. Der Schulmeister hielt jedoch nur im Winter Schule und zwar im Wohnzimmer eines privaten Hauses. Mit dem kantonalen Schulgesetz vom 20. Dezember 1832 wurde der Unterricht für alle Kinder obligatorisch. 1860 führte dann die Ansiedlung der Industrie (Papierfabrik) und die verkehrstechnische Erschliessung durch die Eisenbahn zu einer wahren Bevölkerungs-Explosion.

Der Dorfname

Der Name unseres Dorfes taucht zum ersten Mal in einer Urkunde aus dem Jahre 762 auf. Bis heute hat er natürlich viele Veränderungen erfahren.

  • vor 763 n. Christus: Biberusse
  • im 8. Jahrhundert: Biberussa
  • im 10. Jahrhundert: Pibirsin
  • im 11. Jahrhundert: Bibirussa/Biberhusen
  • vom 13. Jahrhundert an: Bubrusche/Bibersche/Bierösch/Biberesche/Bibersech
  • im 18. Jahrhundert: Biberist

Biberist bedeutet ungefähr "kleines Wasser", "Bach", "Kleinwasser"; das heisst also ein "Dorf am kleinen Wasser".

Das Wappen

Wappen Biberist

Es zeigt zwei gekreuzte Bundhaken, die man beim Flössen gebraucht hatte, um die Baumstämme zusammenzuhalten.

Die Ortsteile von Biberist

Das ursprüngliche Biberist ist das Unterbiberist. Es ist der älteste Teil unseres Dorfes. Oberbiberist wird in den Urkunden erst im 15. Jahrhundert erwähnt. Der Emmebezirk ist neueren Ursprungs. Das Schöngrün und das Zieglerareal sind mit der angrenzenden Stadt Solothurn beinahe zusammengewachsen.

Zu Biberist gehören

Unterbiberist

  1. Oberbiberist
  2. der Kirchenbezirk (in der Mitte)
  3. der Schachen
  4. der Emmenbezirk (Grütt)
  5. der Bleichenberg
  6. das Schöngrün
  7. die Engi
  8. das Aespli
  9. das Ziegelareal
  10. das Fällimoos

Wenn Sie über die Geschichte von Biberist mehr wissen wollen, können Sie zum Preis von CHF 20.00 das Dorfbuch bei der Gemeindekanzlei beziehen bzw. bestellen. 

Bestellung Dorfbuch

Einwohnergemeinde Biberist
Bernstrasse 4+6, Postfach 216
4562 Biberist

Zentrale: 032 671 12 12
Fax: 032 671 12 05
E-Mail: ewgbiberist(at)biberist.ch

Öffnungszeiten
Montag: 08-00 - 11.30 Uhr / 14.00 - 18.00 Uhr
Dienstag: vormittags geschlossen / 14.00 - 17.00 Uhr
Mittwoch: 08.00 - 11.30 Uhr / 14.00 - 17.00 Uhr
Donnerstag: vormittags geschlossen / 14.00 - 17.00 Uhr
Freitag: 08.00 - 11.30 Uhr / 14.00 - 17.00 Uhr

 

2014. Alle Rechte vorbehalten. Bitte lesen Sie die "Allgemeinen rechtlichen Hinweise, Datenschutz" bevor Sie diese Website weiter benützen.