Regionaler Sozialdienst BBL (Biberist Bucheggberg Lohn-Ammannsegg)

Bernstrasse 6

4562

Biberist

032 671 12 60

E-Mail

Der Regionale Sozialdienst ist zuständig für die Gemeinde Biberist, Lohn-Ammannsegg, Biezwil, Buchegg, Lüterkofen-Ichertswil, Lüterswil-Gächliwil, Messen, Lüsslingen-Nennigkofen, Schnottwil und Unterramsern.

Aufgaben und Dienstleistungen:

Sozialhilfe

Wer kann unsere Dienstleistungen in Anspruch nehmen?
Alle Einwohnerinnen und Einwohner der Sozialregion angegliederten Gemeinden können die Dienstleistungen des Sozialdienstes kostenlos in Anspruch nehmen. Wir beraten Einzelpersonen, Paare und Familien der angeschlossenen Einwohnergemeinden, unabhängig von ihrer Nationalität, ihres Geschlechts und ihrer Religion.

Was macht der Sozialdienst?
Wenn Sie und Ihre Familienangehörigen in eine finanzielle oder soziale Notlage geraten, können Sie die Hilfe des Regionalen Sozialdienstes in Anspruch nehmen. Voraussetzung dafür ist, dass Sie in einer der Sozialregion angegliederten Gemeinde Wohnsitz haben. Ausländerinnen und Ausländer benötigen B- oder C-Ausweis. Zuständig für das Beratungsgespräch sind diplomierte Sozialarbeiterinnen und Sozialarbeiter. Die Sozialhilfe soll zeitlich beschränkt sein. Die finanzielle Hilfe wird erst gewährt, wenn die vorgelagerten Systeme ausgeschöpft sind (Subsidiaritätsprinzip). Dies bedeutet, dass finanzielle Hilfe erst gewährt wird, wenn die Berechtigungen zu Bezügen bei der Krankentaggeld-, Arbeitslosen- und Invalidenversicherung oder bei weiteren Einnahmequellen erloschen sind oder noch nicht erschlossen werden konnten. Haben Sie Fragen im Zusammenhang mit der Sozialhilfe? Weiterführende Informationen finden Sie hier.

Wie hilft der Sozialdienst?

Ziel der Dienstleistungen ist es, Ihnen Wege zur persönlichen und finanziellen Selbständigkeit aufzuzeigen und Sie dabei zu unterstützen. Wenn sich Ihre wirtschaftliche Situation nicht innert nützlicher Frist verbessern lässt, unterstützt Sie der Sozialdienst finanziell nach den Richtlinien der Schweizerischen Konferenz für Sozialhilfe (SKOS). Wir beraten Sie auch in persönlichen, rechtlichen und finanziellen Fragen und können Ihnen auch die Informationen und Hilfsangebote anderer sozialer Fachstellen zugänglich machen.

Wie erhalten Sie einen Termin beim Sozialdienst?

Sie können sich direkt am Schalter melden oder anrufen. Nachdem Sie das Anmeldeformular ausgefüllt und die erforderlichen Unterlagen eingereicht haben, erhalten Sie einen Termin für ein Gespräch bei einer unserer Sozialarbeiterinnen oder einem Sozialarbeiter.

Asyl- und Flüchtlingswesen

Unser Sozialdienst ist zuständig für die Unterbringung und Betreuung von Personen mit Ausweis N und F im Asyl- und Flüchtlingsbereich, die nicht in der Lage sind, ihre Existenz selbst zu sichern.
Weiterführende Informationen finden Sie hier.

Kinder- und Erwachsenenschutz

Ab dem 01.01.2013 lösen die neuen Kindes- und Erwachsenenschutzbehörden die bisherigen Vormundschaftsbehörden der Gemeinden ab.

Der Regionale Sozialdienst BBL erbringt im Auftrag der Kindes- und Erwachsenenschutzbehörde folgende Leistungen:

  • Prüfung von Gefährdungsmeldungen bei Personen jeden Alters
  • Führung von Beistandschaften für Personen jeden Alters

Weiterführende Informationen finden Sie hier

Links zu weiterführenden Beratungssstellen finden Sie hier.

Private Mandatsträger (PRIMA)

Zahlreiche engagierte Privatpersonen führen Beistandschaften für Menschen mit Beeinträchtigungen innerhalb oder außerhalb ihrer Familie. 

Welche Personen brauchen PRIMA?
Erwachsene Menschen, die in gewissen Lebensbereichen Unterstützung benötigen. Aufgrund von körperlichen oder psychischen Krankheiten sind sie in administrativen und/oder finanziellen Angelegenheiten auf Hilfe angewiesen. Oft fehlt auch eine Vertrauensperson, die zuhört und mit der man persönliche Probleme besprechen kann.

Wer ist als PRIMA geeignet?
Engagierte Personen (u.a. im pensionierten Alter), die hilfsbereit und diskret sind, über freie Zeit (max. bis 10 Stunden pro Monat) und über Einfühlungsvermögen verfügen. Personen, die interessiert sind und Knowhow mitbringen, sich um die administrativen, finanziellen und persönlichen Angelegenheiten der verbeiständeten Person zu kümmern.

Was sind die Aufgaben der PRIMA?
PRIMA stellen sicher, dass Rentenansprüche sowie Versicherungsleistungen geklärt und sichergestellt werden. PRIMA führen die Buchhaltung, tauschen sich mit involvierten Institutionen aus, besuchen die verbeiständete Person zu Hause oder im Heim und kümmern sich um die alltäglichen Probleme. Alle zwei Jahre wird zu Handen der Kindes- und Erwachsenenschutzbehörde Region Solothurn ein Rechenschaftsbericht und eine Rechnung erstellt.

Wie werden PRIMA unterstützt?
Der Regionale Sozialdienst Biberist BBL berät jeden PRIMA kompetent und klärt mit ihnen die Unklarheiten bzw. bietet die Unterstützung an, wenn PRIMA nicht mehr weiterwissen.

Ein ausführliches Handbuch für PRIMA finden Sie hier.

Für werdende PRIMA

Sind Sie interessiert, als Freiwillige oder Freiwilliger jemanden zu unterstützen, der Hilfe benötigt? Als PRIMA können Sie Ihre Lebenserfahrung und Ihre Kompetenz in administrativen, finanziellen und persönlichen Fragen zugunsten von hilfsbedürftigen Personen einsetzen.

Das Anmeldeformular finden Sie hier.

Schicken Sie uns das vollständig ausgefüllte Formular per Post oder per E-Mail.

Franziska Hobi steht Ihnen bei weiteren Fragen unter der Telefonnummer 032 671 12 60 zur Verfügung.

Falls Sie die Anforderungen erfüllen, werden Sie zu einem persönlichen Gespräch eingeladen, um die gegenseitigen Erwartungen zu klären.

Für bestehende PRIMA

Der Regionale Sozialdienst Biberist BBL bietet Ihnen kompetente Beratung, Unterstützung und Begleitung bei der Führung der Beistandschaft an, sei es per Telefon, per E-Mail oder im persönlichen Gespräch. Diverse Informationen und Unterlagen zur Mandatsführung finden Sie nachfolgend:

- Prima Vereinbarung
- Eingangsinventar PRIMAS
- Formular Rechnungsablage 
Checkliste Beilageblatt 

sowie unter dem folgenden Link: https://so.ch/verwaltung/departement-des-innern/amt-fuer-gesellschaft-und-soziales/kindes-und-erwachsenenschutz/informationen-fuer-private-mandatstragende/

Wichtige Mitteilungen für PRIMA:
Das «Amt für Gesellschaft und Soziales» ist dabei ein Kursangebot für alle privaten Beistandspersonen im Kanton Solothurn zu entwickeln. Gerne leiten wir Ihnen zu gegebener Zeit die Informationen weiter.

Bei Interesse melden Sie sich bei Frau Franziska Hobi vom Regionalen Sozialdienst BBL per Mail oder telefonisch 032 671 12 60.

Sozialberatung

Alle Einwohnerinnen und Einwohner der Sozialregion angegliederten Gemeinden können kostenlos beim Zweckverband Familienberatung Bucheggberg und Wasseramt Sozialberatung in Anspruch nehmen. Der Zweckverband ist auch für die Ausarbeitung von Unterhaltsverträgen zuständig. Bitte melden Sie sich hier.


Affentranger Verena
Alkaşı Del Frate Ülkü
Bernasconi Sina
Catak Sehrabi
Compton Janine
Flury Bianca
Haldimann Daniel
Hegedüs Luana
Hobi Franziska
Hoti Diellza
Manikavasagar Sofia
Moréh Ildikó
Peduzzi Natalie
Röthlisberger Andrej
Sarkumlar Zühre
Saturno Vanessa
Schwab Livia
Scilingo Alessandro
Simsek Hatice
Stojanovic Marko

Hausdienstpersonal
Sozialhilfe

Kontakt

Einwohnergemeinde Biberist
Bernstrasse 4+6, Postfach 46
4562 Biberist

Telefon: 032 671 12 12
E-Mail schreiben

Öffnungszeiten

Tag Vormittag Nachmittag
Montag 08:00 - 11:30 14:00 - 18:00
Dienstag geschlossen 14:00 - 17:00
Mittwoch 08:00 - 11:30 14:00 - 17:00
Donnerstag geschlossen 14:00 - 17:00
Freitag 08:00 - 11:30 14:00 - 17:00

Termine ausserhalb der Öffnungszeiten können telefonisch vereinbart werden.

 

© 2022 Einwohnergemeinde Biberist, Alle Rechte vorbehalten. Mit der Benutzung dieser Website akzeptieren Sie die "Allgemeinen rechtlichen Bestimmungen".

Hinweis zur Verwendung von Cookies. Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie in unseren Datenschutzinformationen.